ALUMINIUM 2021 Logo
ALUMINIUM 2021 13. Weltmesse & Kongress
18. – 20. Mai 2021
Messegelände Düsseldorf

News

ALUMINIUM 2020 wächst

18.02.2020
 |

Die ALUMINIUM steuert in diesem Jahr eine neue Bestmarke bei der belegten Ausstellungsfläche an. Die Nachfrage aus der Branche ist groß. Insgesamt werden vom 6. bis 8. Oktober mehr als 1.000 Aussteller auf dem Düsseldorfer Messegelände erwartet.

Globalisierung, die Bedeutung von Aluminium in der neuen Mobilität, Digitalisierung, Recycling und Nachhaltigkeit sind die zentrale Themen der diesjährigen Messe. „Die Aluminiumindustrie steht weltweit vor einer Reihe großer Herausforderungen. Diese werden wir zum Thema der ALUMINIUM machen, die Chancen und Wachstumsperspektiven für die Industrie aufzeigen und deutlich machen, warum das Material zukünftig noch unverzichtbarer sein wird“, so Goetz-Ulf Jungmichel, Event Director der ALUMINIUM.

Vor allem aber wird die Messe den USP von Aluminium in den wichtigsten Anwendungen sichtbar machen – im Automobilbau, im Transportsektor, im Bau- und Konstruktionsbereich, im Maschinenbau oder in der Verpackungsindustrie.

In sechs Messehallen zeigen Global Player, Spezialisten und junge innovative Unternehmen das Leistungsspektrum des Materials und die ganze Bandbreite der Industrie – von der Aluminiumproduktion über Maschinen und Anlagen für die Bearbeitung und die Endprodukte bis zum Recycling.

Die ALUMINIUM ist der globale Marktplatz ihrer Branche

„Die ALUMINIUM hat eine zentrale Orientierungsfunktion – nicht nur als Technikplattform, sondern auch als globaler Handelsplatz. Ein Beleg dafür ist das große Investitionsvolumen, mit dem die Besucher zur ALUMINIUM kommen. Zur vergangenen Veranstaltungen waren das mehr als 14 Milliarden Euro“, so Jungmichel. Fast jeder zweite Messebesucher kommt mit konkreten Beschaffungsabsichten nach Düsseldorf.

Neben den Megatrends Neue Mobilität und Digitalisierung wird die ALUMINUM 2020 einen besonderen Fokus auf die Themen Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit legen, denn auch von der Ressourcenproduktivität der Unternehmen wird künftig die wirtschaftliche Entwicklung in der Aluminiumindustrie abhängen.

    


« zur News-Übersicht


x Mail Buchen Sie jetzt Ihren Stand